Mehr Infos

Immobilienfinanzierung 2023: überhaupt noch möglich?

Erol Jasharoski
Geschrieben von:
Erol Jasharoski

Im Jahr 2023 hat der Immobilienmarkt in Deutschland eine Reihe von Veränderungen erlebt, vor allem aufgrund der steigenden Leitzinsen der Europäischen Zentralbank. Diese Zinserhöhungen haben die Bauzinsen in die Höhe, was die Finanzierung von Immobilen für viele schwierig macht. In der neusten Folge unseres Podcasts “Immobilien & Rente” gehen wir auf die Problematik ein, geben Tipps für günstige Immobilienfinanzierungen und geben einen Ausblick ins nächste Jahr!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auswirkungen der Leitzinsen auf den Immobilienmarkt

Im Jahr 2023 hat sich der Immobilienmarkt in Deutschland unter dem Einfluss steigender Leitzinsen verändert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins erhöht, was zu steigenden Bauzinsen geführt hat. Dies hat die Nachfrage am Immobilienmarkt beeinflusst, da weniger Menschen in der Lage sind, sich eine Immobilie zu leisten, also die hohen Kosten der Finanzierung zu Tragen.

Sinkende Immobilienpreise

Die sinkende Nachfrage am Immobilienmarkt, die durch die steigenden Leitzinsen und die damit verbundenen höheren Bauzinsen verursacht wird, hat auch Auswirkungen auf die Immobilienpreise. Wenn weniger Menschen in der Lage oder bereit sind, die höheren Kosten für den Kauf einer Immobilie zu tragen, sinkt die Nachfrage. Und wenn die Nachfrage sinkt, passen sich in der Regel auch die Preise an. Daher führen die steigenden Leitzinsen und die daraus resultierende sinkende Nachfrage zu sinkenden Immobilienpreisen.

Finanzierung von Immobilien

Die Finanzierung von Immobilien erfolgt in der Regel durch ein Immobiliendarlehen. Die monatliche Zahlung für ein solches Darlehen besteht aus zwei Teilen: einem Teil, der die Zinsen abdeckt, und einem anderen Teil, der das geliehene Geld zurückzahlt, das ist die Tilgung.

Tilgung von Immobilienkrediten

Banken verlangen normalerweise, dass Käufer mindestens 1% des Darlehensbetrags pro Jahr zurückzahlen. Aber das bedeutet, dass es sehr lange dauern kann, bis das Darlehen vollständig zurückgezahlt ist. Deshalb entscheiden sich viele Menschen dafür, mehr zu tilgen, zum Beispiel 2% oder 3% pro Jahr. Das bedeutet, dass sie ihr Darlehen schneller zurückzahlen und weniger Zinsen zahlen. Aber es bedeutet auch, dass ihre monatlichen Zahlungen höher sind. Es ist wichtig, die richtige Balance zu finden, damit die monatlichen Zahlungen bezahlbar bleiben.

Ausblick auf das kommende Jahr

Blickt man auf das kommende Jahr, so zeigt der Postbank Wohnatlas 2023 ein differenziertes Bild der Immobilienpreisentwicklung in Deutschland. Trotz einiger Herausforderungen und regionaler Unterschiede, bietet der Immobilienmarkt in Deutschland im nächsten Jahr weiterhin Chancen für Investoren und Käufer. Es wird jedoch auch deutlich, dass eine genaue Kenntnis der regionalen Gegebenheiten und Entwicklungen für eine erfolgreiche Investition von entscheidender Bedeutung ist.

Immobilienverrentung als Alternative

Eine interessante Alternative zur herkömmlichen Finanzierung von Immobilien stellt die Immobilienverrentung dar. Sie ermöglicht es Personen ab 65 Jahren, aus ihrer Immobilie Geld zu machen, ohne dabei ausziehen zu müssen. Für Käufer bietet die Immobilienverrentung den Vorteil, dass sie die Immobilie zu einem Preis erwerben können, der deutlich unter dem Marktwert liegt. Dies macht die Immobilienverrentung zu einer renditestarken Kapitalanlage, auch in Zeiten steigender Finanzierungszinsen.

Beratung

Jetzt kostenfreies Infopaket anfordern

Der erste Schritt zu einem sorgenfreien Leben im Ruhestand! Gerne schicken wir Ihnen unser Infopaket kostenfrei und unverbindlich nach Hause.

Jetzt Infopaket anfordern

DEGIV ist jetzt bei WhatsApp. So finden Sie uns

Mit unserem WhatsApp-Chat können Sie jederzeit und überall zeitversetzt mit uns über WhatApp kommunizieren.

WhatsApp-Chat starten

Abonnieren Sie kostenlos unseren Kanal bei WhatsApp und erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone.

DEGIV Kanal abonnieren
DEGIV-Invest Newsletter
Mit DEGIV-Wissen nichts mehr verpassen

Von nun an regelmäßig in Ihrem digitalen Postfach: Unser Expertenwissen zum Thema Immobilienverrentung, exklusive Beiträge, Videos und Podcasts. Wir halten Sie über aktuelle Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt auf dem Laufenden. Ob virtuell oder in Ihrer Nähe, freuen Sie sich auf unsere Veranstaltungen!

Zum Newsletter anmelden

Teilen Sie diesen Artikel!

Das könnte Sie auch interessieren:

©DEGIV - Die Gesellschaft für Immobilienverrentung. Alle Rechte vorbehalten.