Kontakt2019-06-18T23:37:16+02:00

Häufig gestellte Fragen

Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir hier für SIe zusammengestellt.
Für wen ist die Immobilienverrentung besonders geeignet?2019-06-06T16:57:14+02:00
Die Verrentung der Immobilie ist besonders für ältere Immobilienbesitzer interessant, die die Immobilie dazu nutzen möchten, Ihre Einkommenssituation deutlich zu verbessern, und gleichzeitig beabsichtigen, möglichst lange in Ihrer Immobilie wohnen zu bleiben.
Kommt die Immobilienverrentung nur für ältere Immobilienbesitzer infrage?2019-06-06T16:57:22+02:00
Eine lebenslange Verrentung der Immobilie ist besonders für ältere Immobilienbesitzer ab dem 65. Lebensjahr interessant, denn je höher das Lebensalter, desto höher ist der zu erzielende Ertrag aus der Immobilie. Für jüngere Immobilienbesitzer ist die Rückvermietung eine interessante Alternative zum klassischen Immobilienverkauf. Bei einem befristeten Nutzungsrecht an der Immobilie ist kein Mindestalter erforderlich.
Was passiert, wenn der Käufer die Immobilie in der Zukunft weiterverkauft ?2019-06-08T14:31:11+02:00
Für Sie ändert sich nichts. Je nach Verrentungsmodell wird Ihnen ein erstrangiges Wohnrecht oder Nießbrauchrecht im Grundbuch eingetragen. Bei einem Eigentümerwechsel der Immobilie übernimmt der neue Erwerber diese Eintragung im Grundbuch. Das Wohn- oder Nießbrauchrecht bleibt dabei unberührt. Bei dem Modell der Rückvermietung geht der bestehende Mietvertrag mit allen Rechten und Pflichten auf den neuen Erwerber über.
Was versteht man unter dem Nießbrauchsrecht ?2019-06-08T14:34:32+02:00
Das Nießbrauchrecht ist im § 1093 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) verankert und bezeichnet das Recht, eine Immobilie ganz oder zum Teil zu bewohnen, ohne selbst Eigentümer zu sein. Das lebenslange Nießbrauchrecht wird erstrangig im Grundbuch in der 2. Abteilung eingetragen. So können Sie nach dem „lebenslangen Nießbrauchrecht” Ihre Immobilie verkaufen und weiterhin bis an Ihr Lebensende (unter Ausschluss des Eigentümers) nutzen.
Was ist der Unterschied zwischen Wohnrecht und Nießbrauchsrecht ?2019-06-08T14:34:37+02:00
Der Nießbrauch beinhaltet weit mehr als ein einfaches Wohnrecht, denn neben der Nutzung der Immobilie berechtigt der Nießbrauch auch zur Fruchtziehung. Das heißt konkret: Bei Auszug aus der Immobilie (z. B. wegen Pflegebedürftigkeit) darf der Nießbrauchberechtigte, die Immobilie an Dritte vermieten und die Miete einbehalten.
Ist die Immobilienverrentung nur für Personen ohne Erben geeignet ?2019-06-13T10:11:17+02:00

Für Immobilienbesitzer die keine Erben haben oder die Erben haben aber dennoch selber das Geld sehr gut gebrauchen können bzw. eigenständig zu Lebzeiten selber entscheiden möchten ob einer der Erben etwas von dem Erbe erhalten sollte oder nicht.

Wer ist zuständig für Sanierungen oder Reparaturen und die Kosten für diese?2019-06-11T12:54:42+02:00

In der Regel der Käufer/-in / neue Eigentümer/-in – jedoch auch flexibel gestaltbar.

Natürlich können Sie sich jederzeit gerne auch direkt an uns wenden und Ihre Fragen stellen.

Kontakt

DEGIV – Die Gesellschaft für Immobilienverrentung GmbH
Ludwigstraße 8
D- 80539 München
Tel. 089 206 021 335
Fax. 089 206 021 610
info@degiv.de