Mehr Infos

Mieter sein und sich trotzdem nicht vor explodierenden Mieten fürchten

Erol Jasharoski
Geschrieben von:
Erol Jasharoski

Immobilienverkauf mit Rückanmietung als Ihre altersunabhängige Lösung

Sie sind Eigentümer einer Immobilie, sei das ein Haus oder eine Wohnung. So weit, so gut. Aber Sie benötigen aktuell Geld, weiteres Kapital steht Ihnen nicht ausreichend zur Verfügung. Sie sehen keine andere Möglichkeit, als das vertraute Zuhause zu verkaufen. Mit dem klassischen Verkaufsweg wäre ein damit verbundener Auszug unausweichlich. Dabei sind Sie noch relativ jung und haben sich bereits über die Möglichkeiten der Immobilienverrentung mit Nießbrauch informiert. Festgestellt haben Sie, dass dieses Konzept sich rein rechnerisch vordringlich für Immobilienbesitzer im Seniorenalter empfiehlt. Also doch in den sauren Apfel beißen, die Immobile veräußern und irgendwo mit den typischen Unwägbarkeiten zur Miete wohnen? Der Verkauf mit Rückanmietung könnte für Sie die individuell stimmige Lösung sein.

Wenn exorbitant steigende Mieten zum Schreckgespenst werden

Dass die Mieten in den vergangenen Jahren insbesondere in den Ballungszentren explodiert sind und immer noch fröhlich den Immobilienblasenberg hinaufkraxeln, ist eine allgemein bekannte Tatsache. Zunehmend werden Immobilien – sowohl Häuser als auch Mietwohnungen – zum Kalkulationsobjekt; vielfach ist das Wohnen in innenstadtnahen Bereichen selbst für gutsituierte Normalverdiener kaum noch leistbar. Die britische Hauptstadt London geht beispielhaft immer wieder durch die Presse. Allein in den Jahren 2017 bis 2021 sind die Mieten in London um 20 Prozent gestiegen. Selbst von Bundesfinanzminister Olaf Scholz kam erst kürzlich die Mahnung: „Wenn wir nicht Verhältnisse wie in London wollen,  wo selbst Anwälte und Ärzte in Wohngemeinschaften leben, weil sie sich keine eigene Wohnung leisten können, müssen wir dagegen etwas unternehmen.“

Auch hierzulande treiben Immobilienkonzerne und Spekulanten die Mieten in die Höhe

Ebenso kennen wir alle die oftmals bedrückenden Bilder und Reportagen von Wohnungen und Wohnkomplexen in Ballungszentren, die zunächst von Immobilienkonzernen aufgekauft werden, um sie anschließend verfallen zu lassen, bis die Wohnungen kaum mehr bewohnbar sind. Im nächsten Schritt werden die Objekte vermeintlich luxussaniert. Die daraufhin folgenden Mieterhöhungen übersteigen das Budget der  Bewohner. Resultat ist neben der menschenunwürdigen Geschäftspraxis, dass Menschen, die teils Jahrzehnte dort ihr bescheidenes Zuhause hatten, sich das Wohnen schlichtweg nicht mehr leisten können. Sie werden somit auf perfide Weise aus ihrem Zuhause vertrieben.

Vom mietfrei wohnenden Eigentümer zum Mieter werden und Risiken eingehen?

Nun stehen Sie allerdings für sich vor einer grundlegenden Entscheidung. Möglichweise müssen Sie angehäufte Schulden bedienen, vielleicht benötigen Sie Geld, um sich selbstständig zu machen. Es gibt zahlreiche Gründe von Scheidung über Gesundheit bis Zukunftsplanung, wegen derer flüssiges Kapital benötigt wird. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, wenn auch zähneknirschend, Ihr Zuhause nach klassischem Strickmuster zu verkaufen, den Verkaufspreis für die Ihnen wichtigen Dinge einzusetzen und somit zum Mieter zu werden. Dabei ist Ihnen mehr als bewusst, dass das ein gewagtes Unterfangen ist, der Weg aus der Sicherheit in eine ungewisse Zukunft, bei der Sie jederzeit damit rechnen müssten, von überbordenden Mietsteigerungen förmlich gefressen zu werden.  Eine Lösung muss her.

Keine Angst vor explodierenden Mieten haben müssen

Aber wie soll das funktionieren? Zumal Sie noch nicht das Alter erreicht haben, in dem die Immobilienverrentung auf Nießbrauchbasis rechenbare Vorteile für Sie bringen würde, schwant Ihnen, dass Ihnen keine andere Möglichkeit bleibt, als sich der faktischen und preistreibenden Unsicherheit als Mieter auszusetzen. Tatsächlich aber gibt es für Sie eine Ausgestaltungsvariante, mit der Sie sich nicht den Risiken der Immobilienblase und den nicht mehr leistbaren Mietsteigerungen unterwerfen müssen. Die Rede ist von der sogenannten Rückanmietung, die für Sie einen besonderen Vorteil bereithält.

Beratung

Wie hoch ist Ihre Immobilienrente?

Vertraulich, kostenfrei und ohne weiterführende Verpflichtungen

Zögern Sie nicht und melden Sie sich noch heute, um sich ein kostenfreies & unverbindliche Angebot für Ihre persönliche Immobilienrente erstellen zu lassen!

Jetzt Immobilienrente ermitteln lassen

Monatliche Nutzungsgebühr ist vertraglich festgeschrieben

Beim Immobilienverkauf mit Rückanmietung zahlen Sie zwar eine monatliche Miete, die sogenannte Nutzungsgebühr. Der Mietzins ist allerdings festgeschrieben und bleibt gleich. Mieterhöhungen brauchen Sie nicht zu erwarten. Etwaige Steigerungen sind in die Verkaufssumme sowie die Nutzungsgebühr bereits einkalkuliert. Sanierungen und Instandhaltungen muss der Käufer tragen. Zumal nach der Abwicklung des Kaufvertrages ein normales Mieter-/Vermieter-Verhältnis entsteht, kommen Sie als Mieter künftig lediglich für kleinere Reparaturen, Verbrauchskosten etc. auf. Auch in dieser Hinsicht sind Sie demnach auf der finanziell sicheren Seite. Sie können also langfristig mit den aktuellen Zahlen kalkulieren.

Lebenslanges Wohnrecht notariell beurkundet

Ihr Interesse ist es nicht nur, Ihren aktuellen oder sogar akuten Finanzbedarf abzudecken, stattdessen auch die Wohnsicherheit zu haben. Üblich ist es beim Verkauf mit Rückvermietung, dass Ihnen ein lebenslanges Wohnrecht zusteht. Das bedeutet, dass Sie in dem Objekt lebenslang wohnen können, so sie es wollen. Dieses lebenslange Wohnrecht wird notariell abgesichert und endet selbstredend mit Ihrem Tod, aber auch bei einem etwaigen Auszug. Sie sind nicht per se und auf Dauer an die Immobilie gebunden, allerdings können Sie die Immobilie auch nicht vermieten und die Mieteinnahmen von Dritten für sich verwenden.

Altersunabhängig und individuell optimal passende Modelle nutzen

Sicherlich gibt es etliche Gründe dafür, weshalb Menschen sich für den Rückmietkauf entscheiden. Immerhin sind die persönlichen Lebenssituationen aller Mensch individuell und einzigartig. Sei es das Bedienen von Verbindlichkeiten, der Wunsch lang gehegte Träume umzusetzen oder auch, dass die eigene Immobilie mitsamt den anfallenden Kosten bei stagnierender Rente zur Belastung wird. Die unbedingten Vorteile des Verkaufs mit Rückanmietung sind die Sicherheit in unruhigen Zeiten, der vergleichsweise hohe Auszahlungsbetrag und vor allem, dass dieses Modell altersunabhängig genutzt werden kann.

Informieren bei den zertifizierten Experten der DEGIV

Falls Sie als Immobilienbesitzer Interesse am Konzept des Verkaufs mit Rückmiete haben, sind Sie für Ihre persönliche Entscheidung auf Informationen und seriöse Partner an Ihrer Seite angewiesen. Wir von der DEGIV sind seit Jahren auf Verrentungsmodelle und Ausgestaltungsvarianten beim Immobilienverkauf spezialisiert. Mit der Erfahrung aus zahlreichen zur Zufriedenheit aller Beteiligten abgewickelten Fällen bieten wir auch Ihnen an, von unserer Expertise zu profitieren. Sehr gerne beraten unsere zertifizierten Verrentungsexperten Sie ausführlich und verständlich und stellen Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten vor. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Schon jetzt freuen wir uns auf Sie.

DEGIV-Invest Newsletter
Mit DEGIV-Wissen nichts mehr verpassen

Von nun an regelmäßig in Ihrem digitalen Postfach: Unser Expertenwissen zum Thema Immobilienverrentung, exklusive Beiträge, Videos und Podcasts. Wir halten Sie über aktuelle Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt auf dem Laufenden. Ob virtuell oder in Ihrer Nähe, freuen Sie sich auf unsere Veranstaltungen!

Jetzt kostenfrei anmelden!

Teilen Sie diesen Artikel!

Das könnte Sie auch interessieren:

©DEGIV - Die Gesellschaft für Immobilienverrentung. Alle Rechte vorbehalten.