Mehr Infos

Grundbuch Abteilung 3

Lion Tönse
Geschrieben von:
Lion Tönse

Das Grundbuch ist in mehrere Abteilungen unterteilt. Die Abteilung III des Grundbuchs ist für alle relevant, die sich mit dem Kauf einer Immobilie beschäftigen oder bereits ein Grundstück besitzen. Hier werden nämlich die Grundpfandrechte vermerkt, die auf einem Grundstück lasten. Diese Belastungen können den Wert der Immobilie mindern und sind daher beim Kauf oder bei der Bewertung wichtig zu berücksichtigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was sind Grundpfandrechte?

Grundpfandrechte sind dingliche Rechte, die zur Sicherung von Forderungen dienen. Das bedeutet, dass der Gläubiger im Falle einer Zwangsversteigerung oder Zwangsverwaltung des Grundstücks bevorzugt aus dem Versteigerungserlös bedient wird. Die zwei wichtigsten Arten von Grundpfandrechten sind:

  • Hypotheken: Hypotheken werden in der Regel von Banken zur Sicherung von Immobiliendarlehen eingetragen.
  • Grundschulden: Grundschulden können von Privatpersonen oder Unternehmen zur Sicherung von Darlehen eingetragen werden.

Was steht im Grundbuch Abteilung 3?

Eintragungen in Abteilung III des Grundbuchs enthalten unter anderem folgende Informationen:

  • Art des Grundpfandrechts: Hypothek, Grundschuld oder Rentenschuld
  • Höhe des Grundpfandrechts: In Euro
  • Rang: Die Rangordnung bestimmt, in welcher Reihenfolge die Grundpfandrechte im Falle einer Zwangsversteigerung oder Zwangsverwaltung bedient werden.
  • Gläubiger: Name und Anschrift des Inhabers des Grundpfandrechts

Wie wirkt sich ein Grundpfandrecht auf den Wert einer Immobilie aus?

Belastungen durch Grundpfandrechte können den Wert einer Immobilie mindern. Der Grund dafür ist, dass der Käufer im Falle einer Zwangsversteigerung oder Zwangsverwaltung nur den noch nicht durch Grundpfandrechte belasteten Wert der Immobilie erwerben kann.

Was ist beim Kauf einer Immobilie zu beachten?

Beim Kauf einer Immobilie ist es daher wichtig, Einsicht in die Abteilung III des Grundbuchs zu nehmen. So können Sie sich über die Belastungen des Grundstücks informieren und den Kaufpreis entsprechend kalkulieren.

Wie erhält man Einsicht in das Grundbuch?

Um Einsicht in das Grundbuch zu erhalten, benötigen Sie die Grundbuchblattnummer. Diese Nummer finden Sie im Kaufvertrag oder im Liegenschaftskataster. Mit der Grundbuchblattnummer können Sie beim Grundbuchamt einen Grundbuchauszug beantragen.

Fazit

Die Abteilung III des Grundbuchs ist eine wichtige Informationsquelle für alle, die sich mit dem Kauf oder der Bewertung einer Immobilie beschäftigen. Durch die Einsicht in das Grundbuch können Sie sich über die Belastungen des Grundstücks informieren und so eine fundierte Entscheidung treffen.

Disclaimer: Wir sind weder Juristen, noch gehören wir den steuerberatenden Berufen an. Insofern können wir keine verbindliche juristische oder fiskalische Auskünfte geben. Die auf diesen Seiten aufgeführten Texte beinhalten Informationen, die allgemein im öffentlichen Raum zur Verfügung stehen. Für verifizierbar belastbare Fakten konsultieren Sie bitte Ihren Steuerberater, Notar oder Rechtsanwalt.

DEGIV-Invest Newsletter
Mit DEGIV-Wissen nichts mehr verpassen

Von nun an regelmäßig in Ihrem digitalen Postfach: Unser Expertenwissen zum Thema Immobilienverrentung, exklusive Beiträge, Videos und Podcasts. Wir halten Sie über aktuelle Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt auf dem Laufenden. Ob virtuell oder in Ihrer Nähe, freuen Sie sich auf unsere Veranstaltungen!

Jetzt kostenfrei anmelden!

Teilen Sie diesen Artikel!

Das könnte Sie auch interessieren:

©DEGIV - Die Gesellschaft für Immobilienverrentung. Alle Rechte vorbehalten.